Online Cart
Snowpower Lermoos

Fragen und Antworten

GIBT ES BEI IHRER SKISCHULE AUCH EINEN SKIVERLEIH ODER ARBEITEN SIE MIT EINEM SPORTGESCHÄFT ZUSAMMEN?
In Lermoos gibt es sieben Sportgeschäfte. Wir arbeiten mit allen sehr gut zusammen, es gibt allerdings keine Sonderkonditionen für Skikursgäste. Die Adressen der Skiverleihe finden Sie auf unserer Homepage unter Referenzen.

WENN EINEM DER KURS NICHT GEFÄLLT, KANN MAN DANN AUCH IN EINEN ANDEREN WECHSELN (Z.B VON SNOWBOARD- AUF SKIKURS)?
Dies ist natürlich ohne weiteres möglich, wir bitten Sie nur dies im Büro Unterdorf 14/3 oder beim den Bereichsleitern bekannt zu geben, damit wir den Kurs umbuchen können.

KANN MAN AUCH UNTER DER WOCHE IN EINEN KURS EINSTEIGEN?
Grundsätzlich erfolgen die Gruppeneinteilungen am Sonntag und am Montag. Es ist allerdings für Fortgeschrittene immer möglich unter der Woche in eine bestehende Gruppe einzusteigen.
> Bei Kinder, Bambini und Jugendkursen ist ein täglicher Kursbeginn für Anfänger möglich, an 7 Tagen die Woche.
> Bei Snowboard und Erwachsenen Anfänger Gruppenkurs ist der Kursbeginn Sonntag und Montag, danach nur in Absprache mit dem Büro: Tel: +43 5673 20990 oder der Skischulleitung.

IST ES MÖGLICH BEI EINEM BESTIMMTEN LEHRER EINEN GRUPPENKURS ZU BUCHEN?
Grundsätzlich ist dies natürlich möglich, wir bitten Sie allerdings diesen Lehrerwunsch so früh wie möglich bei uns telefonisch, per email info@ski-lermoos.at zu deponieren. Allerdings können wir Ihnen bei Gruppenkursen keine Garantie dafür geben, dass wir Ihren Wunsch erfüllen können.

WIE FRÜH MÜSSEN WIR EINEN PRIVATLEHRER RESERVIEREN?
Grundsätzlich gilt umso früher desto besser! Wir würden Sie aber bitten dies mindestens einen Tag vorher zu machen, da wir dann alle Möglichkeiten haben Lehrer einzuteilen.
Zu Ferienzeiten bitten wir um sehr frühe Buchung der Privatlehrer. Sollten Sie es, aus welchem Grund auch immer, nicht einen Tag vorher schaffen, können wir nur noch zufällig freie Lehrer verbuchen! Die Reservierung können Sie nicht nur bei uns im Büro vornehmen, es ist dies auch telefonisch oder im Internet möglich.

WIE STELLT SICH DER PREIS BEI DEN PRIVAT SKI UND SNOWBOARD ANGEBOTEN ZUSAMMEN?
Der Grundpreis ist für 1-2 Personen es ist erst ein Aufpreis ab der 3. Person wirksam.
z.B. 2 Stunden Regular mit 2 Personen ist € 150,- ODER 2 Stunden Regular Privat mit 4 Personen € 190,-

IST ES AUCH MÖGLICH DIE MITTAGSBETREUUNG FÜR EINZELNE TAGE ZU NEHMEN?
Ja, wir bitten Sie aber die Mittagsbetreuung bis spätesten 10:00 Uhr am selben Tag bei uns im Büro oder an der Verkaufsstelle am Sammelplatz nachzukaufen.

AB WELCHEM ALTER KÖNNEN DIE KINDER IN DEN SKIKURS GEHEN?
Ab drei Jahren.
Für die dreijährigen Kinder bieten wir einen Halbtageskurs an (Bambini Kurs).
Für alle anderen Kinder einen Ganztageskurs oder Halbtageskurs.
Bei Snowboardkursen empfehlen wir aber ein Mindestalter von 8 Jahren, auf besonderen Wunsch ist es aber auch für jünger Kinder möglich einen Snowboardkurs zu besuchen.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN SCHNUPPERKURS UND NORMALEN KURS?
Der Unterschied besteht alleine darin, dass diese Karte ein Entgegenkommen vom Preis her darstellt, falls das Kind nicht im Kurs bleiben will. Der Preis dieser Karte wird bei einer Verlängerung vom normalen Kurspreis abgezogen.

HABEN SIE AUCH HOLLÄNDISCHE LEHRER?
Wir haben holländische Skilehrer und auch einige österreichische Lehrer, die etwas holländisch sprechen, wir können aber nicht immer versprechen, ob Sie zu einem holländischen Lehrer kommen. Englisch können in der Regel alle Skilehrer. Für alle anderen Sprachen bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

BRAUCHT ES FÜR GRUPPENKURSE EINE VORRESERVIERUNG?
Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen eine Vorbuchung der Gruppenkurse über unseren Online Shop. Damit sparen Sie Zeit und haben garantierte Plätze in der Skischule.

MÜSSEN DIE SKIKURSTAGE HINTEREINANDER GENOMMEN WERDEN?
Die Tage sollten schon hintereinander folgen, weil die Gruppen mit dem Programm weiter machen und jeden Tag etwas Neues lernen. Es könnte einen Gruppenwechsel mit sich bringen. Am besten Sie sprechen das mit Ihrem Skilehrer ab.

KANN MAN BEI IHNEN AUCH MIT KREDITKARTE BEZAHLEN?
Wir nehmen Visa, Mastercard, EC-Karte, Sofort Überweisung und Bargeld.

IST ES AUCH MÖGLICH NUR EINEN TAG IN DIE GRUPPE ZU GEHEN?
Wir empfehlen Ihnen drei Tage zu nehmen. Weiteres ist das Programm im Gruppenkurs für die ganze Woche aufgebaut. Vor allem für Anfänger empfehlen wir mindestens drei bis fünf Tage zu nehmen, damit Sie einen gewissen Grundstein vom Skifahren beherrschen.

Häufig gestellte Fragen unserer Gäste

IST DER SKIPASS IM SKIKURS INBEGRIFFEN?
Die Skipässe sind separat zu kaufen. Die Bedingungen für Skipässe finden Sie unter folgendem Link: Bergbahn
In unserem Büro im Unterdorf 14/3 können sie Skipässe kaufen.

BENÖTIGEN DIE ANFÄNGER KINDERGRUPPEN AUCH EINEN SKIPASS?
Anfänger Kinder und Bambini benötigen in den ersten Tagen keinen Skipass. Der Aufenthalt und das Üben am Sammelplatz, ist kostenlos. Sobald man den Sammelplatz verlässt ist ein Skipass notwendig, alle Kinder ab 6 Jahren benötigen dann einen Skipass. Anfänger Jugend ab 13 Jahre und Erwachsenen empfehlen wir sofort einen Skipass zu kaufen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig wegen dem Skipass bei Ihrem Lehrer. Fortgeschrittene benötigen alle einen Skipass. Hier gibt es auch Familien Tarife. Link: Bergbahn Familientarife

BESTEHT IN ÖSTERREICH EINE GESETZLICHE HELPFLICHT?
Nein. ABER! Wer Köpfchen hat der schütze es. Wir empfehlen allen Kursteilnehmern einen Helm um Verletzungen vorzubeugen. Für Kinder und Jugendliche die in der Skischule Snowpower an einem Kurs teilnehmen haben wir Helmpflicht. Unsere Skilehrer fahren alle mit Helm, außer am Kinder Sammelplatz Gelände.

KÖNNEN UNSERE KINDER ZUSAMMEN IN EINE GRUPPE?
Die Einteilung der Kinder erfolgt in unserer Skischule in erster Linie nach dem Fahrkönnen der Kinder und deren Alter. Sollten Ihre Kinder oder befreundete Kinder also in etwa gleich gut Skifahren bitten wir Sie Ihren Wunsch bei der Einteilung am ersten Tag dem Einteiler mitzuteilen und wir werden unser Bestes versuchen.
Sollten die Kinder nicht gleich gut Skifahren können, müsste allerdings das Kind das besser Ski fährt auf das schwächere Rücksicht nehmen.

WIE KANN ICH MEINEN KURS BUCHEN?
Sie können Kurse Online (nur Gruppenkurse), per Email oder in unserem Büro buchen.

MÜSSEN WIR DIE GANZEN (5) 6 TAGE KURS NEHMEN ODER KANN MAN AUCH WENIGER TAGE MACHEN?
Unser Programm für die Gruppen ist auf eine Woche aufgebaut mit Skirennen am Freitag. Deshalb macht es auch Sinn die gesamten (5) 6 Tage im Kurs zu bleiben. Es ist aber selbstverständlich auch möglich weniger Tage einen Kurs zu besuchen.

SIND DIE TARIFE UNTERSCHIEDLICH, WENN MAN ERST 2 ODER 3 TAGE KURS BUCHT UND DANN WEITERE KURSTAGE VERLÄNGERT?
Ja. Hier gibt es unsere Verlängerungs Tage, ab 2 oder ab 3 Tage.

SCHAFFT MAN DAS ZEITLICH WENN ELTERN UND KINDER IN DEN SKIKURS GEHEN?
Ja, die Einteilung ist zeitlich so abgestimmt, dass die Erwachsenen zwar zur selben Zeit beginnen, die Kinder aber schon ab 9:30 Uhr am Sammelplatz von den Skilehrern betreut werden. Die Einteilung der Erwachsenen beginnt um kurz vor 09:45 Uhr. Sind Ihre Kinder nicht in der Mittagsbetreuung, dann warten Ihre Kinder betreut an der Sammelplatz Hütte.

WAS MUSS MEIN KIND ZUM SKIKURS ANZIEHEN?
Zu einer richtigen Skiausrüstung gehören neben passenden Ski, Schuhen und Helm ein Skianzug der trocken und warm hält. Handschuhe sind sehr wichtig um Verletzungen und Unterkühlung vorzubeugen. Verwenden Sie keine Stoffhandschuhe. Passende Skier und Schuhe können Sie in vielen Sportgeschäften in Lermoos mieten.

WIE ERFOLGT DIE GRUPPENEINTEILUNG?
Die meisten unserer Gäste buchen bei uns Online, per Email oder im Büro und können schon sich selbst voreinteilen. Weiters werden wir Ihnen am Sammelplatz einige Fragen stellen zur Ihren Skierfahrungen und auf Grund dieser Angaben die Einteilung vornehmen. Dies ist schneller und gleich effektiv als ein Vorfahren. Falls eine Einteilung einmal nicht hundertprozentig passt, ist es natürlich jederzeit möglich, die Gruppe zu wechseln. Bitte kontaktieren Sie Ihren Skilehrer oder den zuständigen Bereichsleiter.

BEKOMMT MAN DAS GELD ZURÜCK WENN ES DEN KINDERN NICHT GEFÄLLT?
Grundsätzlich bekommt man das Geld nur gegen eine ärztliche Bestätigung zurück (Krankheit, Verletzung). Allerdings gibt es mehrere Angebote (Schnupperkarte, Verlängerung, ...) um das "Risiko" für Sie so gering wie möglich zu halten.